• Beschreibung

 

3- Tageskurs

14.04. bis 16.04.2020

 

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Vom Kursteilnehmer mitzubringen:

  • Persönliche Schutzausrüstung (Handschuhe, Schutzbrille, Gehör)
  • Schlafsack (Komfortbereich 0 bis -10 Grad)
  • Motivation

Enthaltene Leistungen:

  • Kleine Gruppe mit max. 8 Teilnehmer
  • Kaffee, belegte Brötchen zum Frühstück
  • Mittagessen (ohne Getränke)
  • Grillen am Lagerfeuer
  • Getränke auf dem Gelände (alkoholfrei)
  • Übernachten im Tipi
  • Der Rohling ist nicht im Preis enthalten! Je nach Holzart zzgl. 40 - 150 €

 

Bogenbau am Schwielowsee 4.4.-16.4.2020

 

 Liebe Naturfreunde und Naturfreundinnen

 

Ein Erlebnis der besonderen Art wird über Ostern im Camping am Schwielowsee angeboten:

 

        Bogenbau aus Massivholz mit ursprünglichen Handwerkzeugen

              unter Leitung von Martin Worf, Indiana-Bogenbau.de

 

Gemeinsam lernen wir, Hölzer auf ihre Tauglichkeit für einen Bogen zu beurteilen und welche Bogentypen daraus gebaut werden können.

Anhand mitgebrachter Bogen wird getestet, welcher speziell für dich passt und damit die Eckdaten vorgibt.

Eine von mir in jahrelanger Praxis bewährte Methode garantiert, dass du am Kursende einen schönen Bogen mit Sehne und evtl. Pfeile mit nach Hause nimmst.

Außer dem Willen, in einem abgelagerten Stück Holz nach deinem Bogen zu graben, gibt es keine Vorkenntnisse zu erfüllen. Die Teilnahme ist für Menschen ab 16 Jahren, bei Begleitung von Erwachsenen ab 12.  Gruppenrabatte sind möglich.

An den Abenden werden am Feuer Geschichten erzählt, gelacht und  gesungen. Zur Wiederherstellung der Kräfte gibt es Verpflegung vor Ort oder Mitgebrachtes.

 

Der Kurs dauert min. 3 Tage mit max.8 Teilnehmer*innen. Es finden im angegebenen Zeitraum mehrere Kurse statt.

 

Die Anmeldung erfolgt über Jürgen Metztger, Camping am Schwielowsee auf folgender Homepage: http://www.schwielowsee-camping.de

 

Weitere Informationen über mich und meine Arbeit findet ihr unter http://www.indiana-bogenbau.de

 

Ich freue mich auf neugierige und motivierte Teilnehmer*innen und das Abenteuer am Schwielowsee

 

Martin Worf